Am Montag, den 2. Oktober, stattete der 11. Jahrgang der Stadtbibliothek Lübeck einen Besuch ab.

Sie bekamen eine Führung durch die neuen und alten Räumlichkeiten der über 400 Jahren alten Bibliothek zu sehen und bekamen Rechercheaufgaben, die sie anhand von literarischen Quellen beantworten mussten.

Der alljährliche Besuch des neuen 11. Jahrgangs soll den Schülern zeigen, welche (kostenlosen) Möglichkeiten es ihnen neben Google & Co zur Verfügung stehen. Manchmal bringt am Ende nämlich ein Buch doch passendere Informationen, als eine Suchquelle im Internet.

Die Stadtbibliothek Lübeck ist eine große Bibliothek die, wie fast jede Bibliothek, neben Printmedien auch digitale Medien besitzt und somit sich der heutigen Zeit anpasst. Sie bietet neben viel Lesestoff, Filmmaterial, kostenloses WLAN etc. einen guten Treffpunkt mit Freunden und ruhige Ecken wie den Lesesaal. Außerdem besitzt sie ein großes Budget für neue Medien und bildet mit kleinen Außenstellen und einem großen Archiv ein großes Angebot.

Die Bücherei erstreckt sich mittlerweile über mehrere Grundstücke. Bei der Führung bekamen die Schüler, neben dem öffentlich zugänglichen Neubau, auch einen Einblick in die historischen Räume:

Natürlich muss man nicht bis nach Lübeck fahren, um eine Bibliothek zu besuchen. Auf unserem Schulgelände (über der Mensa) gibt es die Stadtbücherei Reinfeld. Eine weitere Stadtbibliothek befindet sich auch in Bad Oldesloe. Außerdem gibt es für manche Dörfer die Möglichkeit der “Fahrbücherei”.

Lies dazu auch gerne den Artikel über die “Online-Leihe” – klick hier.

 

1 Antwort
  1. Avatar
    Albrecht Werner sagte:

    In der Stadtbücherei Reinfeld stehen auch fünf Bücher von Paul von Schoenaich, dem großen Pazifisten, der sich in Reinfeld niedergelassen hatte, nachdem er nach dem ersten Weltkrieg als General entlassen worden war. Bedeutende und interessante Zeitdokumente! Viele seiner Gedanken und Aufrufe gelten für uns auch heute noch. Er starb 1954.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.