Hört sich flach an, ist sie aber nicht: Die neue deutsche Party-Komödie „Abikalypse“ im Stil von „Project X“ hat echt Tiefsinn. Die Hauptdarsteller feiern die Premiere ihres Films mit einer Tour durch Deutschland und waren beim Kinostart am 25.07. in Lübeck dabei.

Wir, die Redakteure von erKant.de, haben sie im CineStar Filmpalast in der Stadthalle getroffen! Ein Interview-Mitschnitt steht als Video ganz unten auf dieser Seite; davor eine Audio-Aufnahme.

Eine Geschichte voller Botschaften über Beziehungen und soziale Medien.

Als die ABI-Party abgesagt wird, gibt es lange Gesichter. Und genau darin wittern die Freunde Musti, Hannah, Yannick und Tom – allesamt ziemliche Außenseiter – ihre große Chance: Sie versprechen, die heftigste Party des Jahres zu schmeißen und endlich allen zu zeigen, was in ihnen steckt!

Doch die Suche nach Anerkennung und Followern wirbelt die enge Freundschaft der vier gehörig durcheinander. Inmitten des Trubels erkennen Hannah und Tom zudem ihre wahren Gefühle füreinander. Die erste romantische Nacht zu zweit verkompliziert die Dinge nur noch mehr … Für die vier Freunde wird die Party ihres Lebens zur wichtigsten Prüfung ihrer Freundschaft!

Der Trailer zum Kinofilm:

“In ABIKALYPSE geht es um weit mehr, als eine Party! Es geht um echte Beziehungen versus Social-Media-Freundschaften; deren Wert bzw. Wertlosigkeit; es geht um Hatespeech sowie CyberMobbing und noch viel mehr! Ein höchst aktueller, zeitgemäßer Film und geeignet, um im Schulunterricht (Lehrerinfos) Probleme durch soziale Medien zu thematisieren!” ~ von Susanne (SuS)


Sympathische Stars mit Humor gaben Interviews & Autogramme, machten Selfies.

Die Stars (von links auf dem Foto oben) Reza Brojerdi, Lucas Reiber, Jerry Hoffmann und Lea van Acken, kamen nach dem Film in den Kinosaal und ließen sich vom Publikum Fragen stellen – siehe Video. Danach bat die Kino-Leiterin alle ins Foyer, wo die Besucher ein Selfie mit den Stars machen und Autogramme bekommen konnten. Das war spitze!

Frage des Tages von Reza Brojerdi an die erkant-Coachin: “WIEVIELE Kinder hast du denn?” “Ähm …”

Die Schauspieler mit Feedbacks einzelner erKant-Redakteure:

(in der Reihenfolge wie auf dem Hauptfoto oben)

Reza Brojerdi (36, auch bekannt aus „Schneeflöckchen“ u. „Das letzte Mahl“) spielt im Film den Abiturienten “Musti” mit reichem Vater, zu dem er eine schwierige Beziehung hat. Musti ist eine durchgeknallte Person, die offen auf alle zugeht, aber leider oft abblitzt und sich lächerlich macht. Es wirkt so, als wenn er nichts auf die Reihe bekommt, aber: Er ist ein Mensch, der für seine Freunde kämpft! Spontan will er die Abi-Party organisieren und zur Legende werden – obwohl er kaum Follower hat … Ob er es schafft und der Held der Geschichte wird? Guck den Film 🙂

“Die Rolle von Musti fand ich, als schauspielerische Herausforderung, besonders interessant! Eine spannende Stelle im Film war für mich, als das Feuerwerk im Auto explodierte, nachdem die Vier den Alkohol geklaut hatten. Eine andere Szene, die ich cool fand, war relativ weit am Anfang – die, als Musti im Body getanzt hat, um seine Prüfung absichtlich zu versauen. ~ von Minoka (MSB)

Lucas Reiber (25, bekannt aus “Fack Ju Göhte 2 und 3” und “Verrückt nach Fixi”) spielt die Rolle des “Tom”. Er ist im Film, genauso wie seine Freunde Musti, Hannah und Jannik, auch ein Außenseiter. Sein Grundproblem ist, dass er sich nie entscheiden kann – selbst nicht bei seinem Prüfungsthema und erst recht nicht, als er seine Gefühle für seine “beste Freundin” Hannah entdeckt – da ist er emotional total überfordert. Er hat regelrecht Angst vor einer Beziehung mit ihr, die möglicherweise so enden kann, wie die Ehe seiner Eltern … Deswegen weicht er einem klärenden Gespräch lange aus.

“Meine Lieblingsstelle war auch die mit dem Feuerwerk im Auto.”

Jerry Hoffman sagte zu der Szene später im Interview: „In der Szene ist wirklich Pyrotechnik ganz knapp neben dem Auto explodiert und die Schreie von mir waren nicht gespielt, sondern total echt. Ich hatte wirklich Angst.“

In der Fragerunde nach dem Film, berichteten die Darsteller, dass sie zur Rollenvorbereitung zusammen in den Heidepark gefahren waren, wo sie sich beim Improvisations-Theater kennenlernten – das fand ich es sehr interessant. Außerdem erzählte Jerry Hoffmann, dass sie in der Szene, in welcher sie auf dem Dach der Schule standen und ihre Party angeschaut haben, wirklich 25 Meter hoch über der Feier mit 300 Komparsen standen, und die Szene nicht mit einem “Greenscreen” gedreht wurde.   ~ von Tobias (ToN)

Jerry Hoffmann (25, auch bekannt aus „Amelie rennt“, “Shahada” und als Regisseur) spielt die Rolle von “Jannik”, der der einzige superschlaue Kopf im Film ist und schon mal glaubt, deswegen von Anderen ausgenutzt zu werden. Obwohl er ein Intelligenzbolzen ist, lässt er sich von der “Influencerin” Leonie (Lisa Marie Koroll) ganz schön verarschen und fällt immer wieder auf sie rein. Wegen ihr verändert er sich zum “Affen” und kündigt seiner Clique im Laufe des Films die Freundschaft – am Ende muss er der Wahrheit ins Gesicht sehen …

“Mir gefiel der Film gut! Doch am meisten habe ich mich darüber gefreut, dass ich Lea van Acken treffen konnte – von ihr bin ich ein totaler Fan!” ~ von Lilly (LNB)

Lea van Acken (20, bekannt aus “Das Tagebuch der Anne Frank”, “Bibbi und Tina” etc.) stellt im Film die Rolle Hannah dar. Hannah ist das Mädchen in der Clique und verliebt sich in ihren besten Freund Tom. Sie wirkt auf der einen Seite sehr schüchtern und in sich gekehrt, dadurch dass sie beispielsweise nicht ihr Hobby, das Zocken, gerne preisgibt und sich dort sogar als Jungen ausgibt. Andererseits macht sie einen starken Eindruck gegenüber Anderen… Besonders in der komplizierten Beziehung mit Tom steht sie für Ehrlichkeit und Freundlichkeit.

“Die schauspielerische Umsetzung ist den Schauspielern sehr gut gelungen. Besonders beeindruckend fand ich die Darstellung der inneren Gedanken, da diese nicht wie gewöhnlich einfach als “Voiceover” geschnitten wurden, sondern in eine Szene, die in einem schwarzen Raum spielte.” ~ von Mira (MML)

Im persönlichen Interview mit erKant.de gaben die Schauspieler preis, dass sie schauspielerische Vorbilder wie Morgan Freeman, Jessica Chastain, Denzel Washington, Louis Hofmann, Florian David Fitz u. v. m. haben. Dennoch sagten sie, würden sie auch immer selber etwas von sich in ihre Charaktere legen und teils auch neue Charakterzüge entwickeln.


Wie sie ihre Figuren finden, erfahrt ihr in der folgenden Aufnahme:


Mitschnitt vom Interview im Kinosaal:


Verleih:

Warner Bros. Pictures Germany

Rollen & Schauspieler:

  • MUSTI: Reza Brojerdi
  • HANNAH: Lea van Acken
  • TOM: Lucas Reiber
  • JANNIK: Jerry Hoffmann
  • LEONIE: Lisa Marie Koroll
  • Weitere Rollen: Mehmet Kurtulus, Leon Blaschke, Oliver Korritke u.v.m.

Crew:

  • Regie: Adolfo Kolmerer
  • Drehbuch: Tim Gondi
  • Kamera: Konstantin Freyer

Lehrer-Infos:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.