leere Klassenzimmer

18.3. Infos für Schüler & Lehrer (Quelle als pdf)

Der Unterrichtsbetrieb ist eingestellt. Das bedeutet:

  • Das Unterrichten und die Durchführung von Leistungsnachweisen ist ausgesetzt, aber das Lernen der Schülerinnen und Schüler geht weiter!
  • Die Lehrkräfte sollen ihren Schülerinnen und Schülern Lernangebote zur Verfügung stellen, also z. B. Lernmaterialien übermitteln, Hinweise auf geeignete Lernangebote im Internet geben, hilfreiche Arbeitsaufträge übermitteln, die die SuS bei der Planung ihres Lernens unterstützen, usw.
  • Die Lehrkräfte werden während der üblichen Unterrichtszeiten – soweit sie auf digitalem Wege dienstlich erreichbar sind (z. B. iServ oder entsprechend genehmigte Systeme) – für Fragen der Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stehen und das selbstorganisierte Lernen unterstützen.
  • Die Lehrkräfte können schulorganisatorische Arbeiten anpacken wie beispielsweise das Erarbeiten und Überarbeiten von Konzepten, die Bearbeitung des Schulprogramms, des Jahresarbeitsplans, der Förderkonzepte, des Konzepts zum sozialen Lernen, das Medienkonzept, die Homepage usw. Außerdem können sich Lehrkräfte mit den Möglichkeiten digitaler Medien in den Unterrichtsfächern auseinandersetzen.
  • Klassenfahrten und Schulausflüge finden bis zum Ende des Schuljahres 2019/ 20 nicht statt. Es sind keine Buchungen von Klassenfahrten für das Jahr 2020 zugelassen. Bereits gebuchte Fahrten im Schuljahr 2020/ 21 bis Ende 2020, bleiben vorerst bestehen. Nicht betroffen sind Veranstaltungen zum Lernen am anderen Ort.

14.3. Nunmehr gibt es in SH einen Erlass, der zu drastischen Schließungen führt!

Nicht nur Schulen und Kitas, nein, jetzt MÜSSEN auch viele, viele andere öffentliche Events und Räumlichkeiten schließen. Dazu gehören Besuchsverbote in Krankenhäusern, etc.; Veranstaltungen müssen abgesagt, Restaurants, Fitness-Center, Schwimmbäder, etc geschlossen werden. Auch heißt es, dass Zusammenhalt stattfinden und Abstand gehalten werden soll.

Siehe Details im Erlass auf den Seiten des Landesregierung SH.

13.3.: Das Bildungsministerium schließt die Schulen und Kitas in SH

Ab Montag, 16. März ist der Schulunterricht in allen Schulen im Land ausgesetzt – auch in Berufsschulen. Um die Infektionskette des Coronavirus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung heute (13.3.) entschieden, dass Schulkinder und Kitakinder ab Montag zu Hause bleiben sollen. Das bis zum Ende der Osterferien (19.4.).

Auch Praktika werden nicht ausgeführt! Lehrkräfte müssen dennoch arbeiten und den Schulbetrieb aufrecht erhalten.

Quelle / mehr Infos auf den Seiten der Landesregierung.


11.3.: Wegen CORONA abgesagt: alle Schulausflüge & Klassenfahrten außerhalb von SH

Wegen dem Corona-Virus und der derzeitigen, dynamischen Lage ist laut Bildungsministerium SH davon auszugeben, dass die Liste der Risikogebiete sich erweitern wird. Deshalb sind nunmehr Schulwanderfahrten untersagt!

Zur Aufrechterhaltung des Unterrichtsbetriebes und der Funktionsfähigkeit der Schulen wurde in Kiel beschlossen, dass bis zum Ende des Schuljahres 2019/20 alle Schulwanderfahrten und Schüleraustausche nach Zielen außerhalb Schleswig-Holsteins abgesagt werden. Kosten können Eltern wohl bei der Reiserücktrittsversicherung geltend machen.

Aktuelle Informationen stehen auf den Internetseiten des Gesundheitsministeriums sowie des Bildungsministeriums (Link).

Lies gerne auch unseren Artikel über Corona:

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.