In dieser Serie ist jede Facette des Familienlebens zu finden: Die erste Liebe, Trauer, der erste Streit unter Freunden, Wünsche gegen den Willen des Vaters und noch vieles mehr. Der ganz normale Familienalltag eben. Serienstart ist am 5. Juni 2019.

Darum geht es in der Serie:

Es geht um Sandra  und Kurt Fankhauser,  die mit ihren drei Kindern Philipp, Luna und Theo  eine turbulente Zeit durchleben. Der Kleinste, Theo, soll bald eingeschult werden, spricht aber von der einen auf die andere Sekunde nicht mehr. Luna ist mitten in der Pubertät und zum ersten Mal verliebt. Und Adoptivsohn Philipp, dem Ältesten der drei Geschwister, wird von seinem Vater, der ein mehr oder weniger erfolgreicher Basketballtrainer ist, eine große Basketballkarriere vorausgesagt. Allerdings ist Philipps Traum ein ganz anderer: Er möchte lieber professioneller Balletttänzer werden. Das gefällt dem Vater natürlich ganz und gar nicht, und so stößt Phillipp bei seiner Familie erst einmal auf großes Unverständnis. Als er aber dann am Frühstückstisch erzählt, dass er einen Soloauftritt in der Oper hat, unterstützt die Familie ihn bei seinem Auftritt.

Sandra Fankhauser erfüllt sich mit dem Café “Happy Times”einen Lebenstraum, der die Familie allerdings in finanzielle Schwierigkeiten bringt. Jedoch steht die Eröffnung des Cafés von Anfang an unter keinem guten Stern:  Denn einen Tag vor der geplanten Einweihungsparty stattet das Gesundheitsamt dem Café einen Besuch ab und bemängelt, dass Sandra keinen Spuckschutz an ihren Verkaufstresen angebracht hat.

Und als wäre es nicht schon schlimm genug, dass das Gesundheitsamt das “Happy Times” im Blick hat, kommt auch noch Onkel Stefan bei einem Motoradunfall ums Leben. Auf Stefans Beerdigung entdeckt Luna etwas, dass ihre Eltern ihr und ihren Brüdern die ganzen Jahre lang verschwiegen haben. Als Luna davon Tammy erzählt, ist sie direkt Feuer und Flamme und lüftet zusammen mit ihr das Familiengeheimnis.

Foto: RTL / Vox

Die Fankhausers, das sind…

  • Kurt, dreifacher Familienvater und der Ehemann von Sandra. Er liebt Kinder und glaubt, dass das Leben der Menschen immer noch formbar und nicht entschieden ist. Er lebt für den Basketball.
  • Sandra, die Mutter von Luna, Philipp und Theo. Sie ist Besitzerin eines mäßig gut laufenden Cafés und kocht für ihr Leben gern.
  • Luna, ist im Teenageralter und hat mit Skateboarder Joni ihre erste Liebe gefunden. Dumm nur, dass Joni der Stiefbruder von Lunas bester Freundin Tammy ist, und Tammy ihren Stiefbruder extrem hasst. Als Tammy mitbekommt, dass Luna sich in Joni verliebt hat, kann sie nicht anders und kündigt ihr die Freundschaft.
  • Phillipp, der älteste der drei Kinder und wurde nach dem Tod von Felix adoptiert, er kommt aus Afrika und will Balletttänzer werden.
  • Theo, der Jüngste in der drei Kinder. Theo ist ein absoluter Tierfreund und liebt seinen Hund Fredo über alles. Wenn er groß ist, möchte er Ranger werden. Er möchte unbedingt in die Schule, doch schafft den Schuleignungstest nicht. Deshalb nimmt er Unterricht bei seinem Opa um Lesen und Schreiben zu lernen.
  • Oma Christa hat den Wunsch nach einer intakten, funktionierenden Familie und stellt ihr eigenes Glück oft hinten an. Für sie ist es wichtiger, dass es ihren beiden Söhnen Kurt und Stefan (Kurts Tochter Luna ist seine Nichte. Er selbst hat keine Kinder) gut geht. Christa ist sehr schnell aus der Fassung zu bringen und ist mit den Erziehungsmethoden von Kurt und Stefan nicht immer ganz einverstanden. Sie macht meistens gute Miene zum bösen Spiel, auch wenn sie sich den einen oder anderen kritischen Kommentar nicht verkneifen kann.
  • Opa Hans, ist der Ehemann von Christa und der Vater von Kurt und Stefan. Von Beruf war er Lehrer und erklärt den Menschen heute noch gern die Welt, auch wenn das bei den Familientreffen der Fankhausers oft zu großen Diskussionen führt. Als er noch jung war, war er selbst Sportler im Ringen und wurde sogar zum deutschen Vizemeister. Phillipps Entscheidung, mit dem Basketball aufzuhören und Balletttänzer zu werden, kann er daher nicht nachvollziehen. In seinen Augen geht Phillipps große Chance gerade flöten
  • Phillipps Tanzlehrer Dinko ist Besitzer einer Ballettschule und hat hohe Erwartungen an seine Schüler. Respekt und Disziplin stehen für ihn an vorderster Stelle. Im Unterricht bringt Dinko seine Schüler an ihre Grenzen und darüber hinaus, um das beste aus ihnen rauszuholen. Wer bei ihm lernen will, muss sich an seine strenge, direkte und ehrlichen Art anpassen können. Wenn man seinen Job in Dinkos Augen gut macht merkt man, dass auch Dinko, trotz seines etwas schrofferen Tons, das Herz am rechten Fleck hat.

Quelle: https://www.vox.de/cms/sendungen/das-wichtigste-im-leben/darsteller.html

Wer spielt mit?

Schauspielveteran Jürgen Vogel ist in der Rolle des Vaters Kurt zu sehen. Vogel ist gebürtiger Hamburger und wirkte in Filmen wie “Die Welle”, oder “Winnetou der Mythos lebt” mit. 2019 wirkte er in dem Film “Die Drei !!!” mit, der am 25. Juli in die Kinos kommt.

Bettina Lamprecht beim Radio Eins Parkfest 2013 in Berlin.
© Frank Guschmann auf Wikipedia CC BY-SA 3.0

Die Gebürtige Thüringerin Bettina Lamprecht spielt die Rolle der Sandra Fankhauser. Sie spielte in vielen Comedy Serien, wie zum Beispiel “Ladykracher”, der “Heute Show” oder “Pastewka” mit.

Bianca Nawrath spielt Luna Fankhauser. Nawrath wurde 1997 in Berlin geboren und moderierte bereits im Alter von 14 Jahren die Jugendsendung “Bubblegum TV”. Ihr Schauspielerisches Talent entdeckte sie schon in der Schulzeit, denn sie war Teil der Theatergruppe und stand deshalb schon früh auf “den Brettern, die die Welt bedeuten”. 2016 machte sie ihr Abitur an einem Gymnasium in Berlin und begann dort im gleichen Jahr ein Journalismus-Studium. 2017 drehte sie ihren ersten Kinofilm “Papa hat keinen Plan”, auf den im gleichen Jahr der Film “Klassentreffen 1.0” folgte  Im letzten Jahr war sie an der Seite von Christian Ulmen und Fahri Yadim in der Comedyserie “Jerks”, sowie in der Serie “Soko Leipzig” zu sehen. 2019 ist die 21 jährige in “Abicalypse” oder “Klassentreffen 2.0” zu sehen.

Dass in der Serie so viel getanzt wird, kommt nicht von ungefähr. Das liegt auch mit daran, dass die Macher einen Profitänzer für die Serie gewinnen konnten: Und zwar den Hip-Hop-Tänzer und Model Sidney Lawrence Holtfreter.

Holtfreter (Bild oben, Mitte) ist Deutscher mit Wurzeln in Ghana und Großbritannien. Er ist fünffacher Europameister im Hip-Hop. Wer sich von Sidneys Tanzkünsten überzeugen will, kann das außer in der Serie auch in diesem Video tun:

Holtfreter spielt in “Das Wichtigste im Leben” die Rolle des Phillipp Fankhauser.

Eine weitere Tänzerin, die in “Das Wichtigste im Leben mitspielt, ist die Balletttänzerin Julia Strowski. Sie tanzt an der Deutschen Oper Berlin außerdem ist sie Violinistin in der Philharmonie Brandenburg. Sie ist Deutsch-Japanerin und hat schon in Filmen wie “Jim Knopf”, oder “Bibi und Tina” mitgespielt. In der Serie spielt sie die Angehende Profitänzerin Honoka, die sich mit Phillipp anfreundet.

Die Rolle des Theo Fankhauser wird verkörpert von dem zehnjährigen David Grüttner. Er lebt mit seiner Familie in Köln und hat 2017 eine Rolle in dem Krimi “Die Schattenfreundinnen” sowie 2018 eine Rolle in der fünften Staffel der ZDF-Serie “Bettys Diagnose” übernommen.

Die Oma Christa wird von Beatrice Richter gespielt. Sie spielte vorwiegend in Serien wie “Tatort” oder in verschiedenen “SOKO München”, “SOKO Köln” oder “SOKO Leipzig mit.

Oma Christas Ehemann Hans wird von Walter Kreye gespielt. Kreye stand schon im Hamburger Schauspielhaus und Im Thalia-Theater in Hamburg auf der Bühne. In den 1989 spielte er dann in der Serie “Reporter” mit, worauf ab 1979 auch Rollen in Sechs Tatort-Filmen folgten. Auf der Kinoleinwand erschien Kreye dann 2006 im Kinder-und Jugendfilm “Die Mondscheinkinder”. Und nach weiteren Abstechern in Seriengenre, kam er 2017 auch zu Netflix, indem er in der deutschen Thrillerserie “Dark” eine Rolle übernahm. Walter Kreye ist außerdem noch Hörbuchsprecher.

Aleksandar Jovanovic mit seiner Frau Clelia Sarto bei der Premiere von The Lost City of Z © Maximilian Bühn Wikipedia CC BY-SA 4.0

Tanzlehrer Dinko wird gespielt von Alexandar Jovanovic. Er hat bis heute in über 80 Nationalen sowie Internationalen Produktionen mitgewirkt. Darunter sechs Tatort-Filme und viele andere Serien. Im Kino war er in der Literaturverfilmung “Die Schatzinsel” von 2007 zu sehen. Er machte eine Ausbildung an der “Stage School” in Hamburg mit dem Schwerpunkt auf die Schauspielerei. In den Folgejahren absolvierte er Weiterbildungen und New York, Toronto und Berlin. Jovanovic war aber nicht nur im Fernsehen zu sehen, sondern übernahm auch Rollen in den Musicals “Starlight Express”, “Grease” und der “Rocky Horror Picture Show”. Auf Internationaler Ebene übernahm er Rollen in “The lost City of Z” (2015), im US-Actionthriller “Collide” (2016) und in der Britischen Miniserie “Close to the enemy”. 2017 spielte er in der ersten und zweiten Staffel von Matthias Schweighöfers Thillerserie “You Are Wanted” mit, welche von Amazon Prime mitproduziert wurde.

 

Wo gibt es die Serie zu sehen?

Die Serie lief vom 5.6-3.7.2019 bei Vox und ist leider schon zu Ende aber es gibt die Serie ab dem 2.8.2019 auf DVD (19,50€ bei Amazon) Ich wollte aber trotzdem einen Artikel darüber schreiben, weil ich die Serie sehr gut gemacht finde. Als die Sendung noch lief konnte ich es gar nicht abwarten bis die neue Folge kam, weil ich so gespannt war, wie es weitergeht.

Ein paar Einblicke in die Serie könnt ihr aber auch über die Videos auf vox.de bekommen. Dort sind die wichtigsten Szenen der Serie in kurzen Clips zu finden und ein paar Einblicke hinter die Kulissen     

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.