Gestern war in Lübeck eine Demo von der Black Lives Matter-Bewegung*. Auf dieser wurde gegen Rassismus und Polizei-Gewalt gegen dunkelhäutige Menschen demonstriert. Es waren nur 250 Teilnehmer angemeldet, circa 1650 sind erschienen. Mit Demo-Plakaten, Atemschutzmasken und Flaggen ausgestattet ging es am Bahnhof los – durch die halbe Innenstadt bis zum Rathausplatz.

Quelle, Screenshot: https://www.hl-live.de/aktuell/text.php?id=138707

Die Polizei musste nur einmal Einschreiten, jemand zündete Rauchfackeln. Ansonsten verlief die Demo friedlich. Übergriffe gab es nur solche:

“Meine Freunde wurden mit Eiern beworfen, als ich auf Toilette war … “, berichtete die erKant-Redakteurin, welche vor Ort war. Fotografiert wurde auch sie (mit Flagge) von Kollegen anderer Pressevertreter, Screenshot davon >

*Black Lives Matter (BLM, englisch für Schwarze Leben zählen) ist eine internationale Bewegung, die innerhalb der afroamerikanischen Gemeinschaft in den Vereinigten Staaten entstanden ist und sich gegen Gewalt gegen Schwarze bzw. People of color einsetzt. (Quelle: Wikipedia.org)

Das ist die offizielle Website dazu: https://blacklivesmatter.com/

Foto oben: erkant (MSB)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.