Ringe, Quallen und Rauchschwadendie schwebenden Figuren sehen schon cool aus. Eine Gruppe kommt zu dir und bietet dir an, auch mal zu ziehen? Neugierig nimmst du die E-Shisha und probierst. Was ist schon schlimm daran? Es ist doch nur Rauch, oder? E-Shishas werden bei Jugendlichen immer beliebter, es schmeckt gut und macht Spaß, doch leider schadet der Shisha-Rauch unserem Körper. Was tun wir uns mit dem Shisha-Rauchen an? Und, was ist eigentlich eine E-Shisha?

Eine normale Shisha ist eine Wasserpfeife, die aus dem persischen Raum kommt. Da wird Rauch durch ein mit Wasser gefülltes Gefäß gezogen. Wasserpfeifen stellen keine harmlose Alternative zur Zigarette dar; man muss im Gegenteil davon ausgehen, dass die von Wasserpfeifenrauch ausgehenden Gesundheits- und Suchtgefahren ähnlich hoch sind, wie beim Rauchen von Zigaretten, schreibt das Bundesamt für Risikobewertung.  „Wasserpfeifen sind eine gefährliche Versuchung für Jugendliche. Vielen Schülern ist nicht bewusst, wie gesundheitsschädlich Shisha-Rauchen ist“, warnt Andreas Storm, Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit.

Die E-Shisha auch E-Zigarette genannt, ist ein Gerät, das in den meisten Fällen durch eine elektrisch beheizte Heizstange eine Flüssigkeit (Liquid) zum Verdampfen bringt. Der dabei entstehende Dampf wird vom Raucher inhaliert oder gepafft. Im Unterschied zur Zigarette wird nichts verbrannt. Nach dem heutigen Wissen soll das Benutzen von E-Shishas eine weniger schädliche Form der Nikotinaufnahme sein. Das, weil z.B die Verbrennungsgase fehlen.

Was ist Liquid?

Liquid besteht aus Propylenglykol (einem flüssigen Trägerstoff, der auch als Disco- oder Theaternebel eingesetzt wird, sowie als Lebensmittelzusatzstoff und Feuchthaltemittel in Kosmetika), Glycerin, Wasser, geringen Teilen von Lebensmittelaromen und optional Nikotin. Liquid gibt es in vielen Geschmackssorten wie z.B. Kiwi, Zuckerwatte oder Apfel.

Schädlich oder nicht?

Das Rauchen von E-Shishas (ohne Nikotin) ist weniger schlimm, als das Rauchen von Zigaretten und Wasserpfeifen. Wahr ist aber leider: wir wissen nicht wirklich, was alles darin ist und wie das auf den Körper wirkt. Es gibt bisher kaum Studien dazu. Nach Erkenntnissen des Deutschen Krebsforschungszentrums kann das inhalierte Propylenglykol die Atemwege und Augen reizen, Allergien auslösen und zum Beispiel zu einer chronischen Bronchitis führen. Und: Nikotin im Liquid kann Raucher schnell süchtig machen! In einer zu hohen Dosis ist es sogar tödlich!

Fakt ist: Es besteht ein Rauchverbot in der Öffentlichkeit für Minderjährige in Deutschland– das gilt auch für E-Shishas!

Siehe Jugendschutzgesetz, § 10, “(4) Die Absätze 1 bis 3 gelten auch für nikotinfreie Erzeugnisse, wie elektronische Zigaretten oder elektronische Shishas, in denen Flüssigkeit durch ein elektronisches Heizelement verdampft und die entstehenden Aerosole mit dem Mund eingeatmet werden, sowie für deren Behältnisse.”

Hier ist noch ein interessantes Video über Shishas; gut erklärt und informativ.

Quellen:

3 Kommentare
  1. Anika Freistein sagte:

    Das Rauchen einer Wasserpfeife ist etwas anderes als das Dampfen einer E-Zigarette. Während beim Rauchen einer Wasserpfeife (Shisha) eine höhere gesundheitliche Belastung im Vergleich zum Zigarettenrauchen auftritt, besteht beim Dampfen einer E-Zigarette (nach bisherigem Wissensstand) eine geringere gesundheitliche Gefahr. Diese Unterscheidung scheint mir wichtig zu sein, denn eine E-Shisha (E-Zigarette) hat mit einer Shisha (Wasserpfeife) wenig zu tun. Ich kenne einige Personen, die es dank der E-Zigarette geschafft haben sich vom Nikotin zu entwöhnen, da sie den Nikotinanteil im Liquid Stück für Stück gesenkt haben. Trotzdem ist das Dampfen natürlich nicht ungefährlich, aber trotzdem weniger gefährlich als das Rauchen (Krebsrisiko etc.).

    Antworten
    • Susanne Braun-Speck
      Susanne Braun-Speck sagte:

      Stimmt laut erKant-Recherchen, was im Artikel auch geschrieben steht.

      Allerdings ist bisher kaum erforscht, was in den Liquids drin ist – darin könnte jede Art von “Mist” versteckt sein. Und sich Propylenglykol reinzuziehen (ist halt “Chemie”, ein Lösungsmittel und Weichmacher, der u.a. in Kühlflüssigkeit für Autos enthalten ist) klingt nicht gut.

      Auch hat es antimikrobielle Wirkungen – wie Antibiotika – die Frage ist: Wir wirkt sich auf die Lungen aus, wenn du ständig so was ähnliches wie Desinfektionsmittel rauchst?

      http://www.chemie.de/lexikon/Propylenglykol.html

      Antworten
      • Anika Freistein sagte:

        Vollkommen richtig. War alles richtig im Artikel beschrieben. Und die Bedenken sind absolut berechtigt. Nur, weil es bisher nicht nachgewiesen ist, dass es ebenso schädigt wie herkömmlicher Zigarettenkonsum, kann nicht davon ausgegangen werden, dass E-Zigaretten vollkommen harmlos seien. Um diese Zusammenhänge wissenschaftlich zu untersuchen sind Langzeitstudien notwendig. Leider dauert es somit noch bis die Studienergebnisse aufzeigen welche Folgen tatsächlich zu erwarten sind. Das Rauchen wurde auch sehr lange komplett unterschätzt.

        Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.