Der HanseBelt e.V. ist im Raum Schleswig-Holstein und Hamburg aktiv, um die Region zwischen Elbe und Ostsee (= Hansebelt-Region) zu fördern. Mitglieder sind Unternehmen und Institutionen, die (laut Website) die Metropolregionen um Hamburg und Kopenhagen enger zusammenrücken und den HanseBelt noch attraktiver für Talente, Innovatoren und Investoren machen möchten.

Am 30.11.2018 fand in der MuK in Lübeck der “HanseBelt Zukunftskongress” statt. Gefeiert wurde hier das 10-jährige Bestehen des Vereins. ErKant sprach dort u.a. kurz mit Björn Engholm, intensiver mit Konsul Bernd Jorkisch und drehte ein Mutmach-Video für Jugendliche mit Ralf Dümmel. Das im HanseBelt frischer Wind weht und hier die glücklichsten Menschen von Deutschland leben, wurde mit einem Intro-Video humorvoll thematisiert.

 


“Hansebelt ist Zukunftsland. Fehmarnbelt kommt wie bestellt!”

– das war der Motivationsspruch des Abends welchen Bernd Jorkisch (Honorarkonsul der Republik Finnland sowie geschäftsf. Gesell. der Holzimportfirma Jorkisch GmbH & Co. KG in Daldorf ) in seiner Willkommensrede mehrfach mit Herzblut nannte. Keynote-Speaker des Abends war Ralf Dümmel (geschäftsführender Gesellschafter der DS Produkte GmbH in Stapelfeld). Der Unternehmer aus Stormarn, aufgewachsen in Bad Segeberg, ist einer der “Löwen” sprich Investoren in der TV-Sendung “Die Höhle der Löwen” (#DHDL). Seine Kernaussage:

“Machen, nicht Warten!”

In der Talk-Runde sprachen Unternehmer aus der Region mit Dr. Bernd Buchholz (Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus in SH) über politische Rahmenbedingungen, Herausforderungen bei Expansionsplänen, die Digitalisierung und das Nachwuchsfinden, etc. Ein Appell war an die Jugend gerichtet: Abitur und Studium sind zwar gut, decken aber den Bedarf am Arbeitsmarkt nicht.

Die Betriebe in der Hansebelt-Region suchen deutlich mehr Schüler mit Mittelschulabschluss und wünschen sich viel mehr Bewerber für die duale Ausbildung. Die Unternehmer in SH wirkten überzeugt davon, dass lebenslanges Lernen, dass heißt das Lernen Stück für Stück, Weiterbildung für Weiterbildung die Zukunft sein wird und dagegen ein einziges Studium weniger zukunftsfähig ist. Jugendliche mit mittlerem Bildungsabschluss (MSA), “hellem Köpfchen”, hoher Motivation und Leistungsbereitschaft können sich demnach auf eine interessante berufliche Zukunft freuen.

Getoppt werden diese Aussagen durch die Initiative der Firma DS-Produkte “Bewerben ohne Zeugnis” (der Link dazu folgt in Kürze). Derweil könnt ihr das Motivations-Video mit Ralf Dümmel, dem Chef der Firma, hören:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.