Finn leitet das Projekt “Küchenzauber”, weil er gerne kocht und backt. “Die Schüler haben sich verschiedene Sachen ausgesucht die sie kochen/backen wollen, dafür sind wir einkaufen gegangen, jetzt bereiten wir das gerade vor und helfen den natürlich. Auf den Bildern wird gerade Pizza gemacht.”


Interview mit dem Projektleiter:

Reporter: Hallo, wie heißt du?

Finn: Ich heiße Finn Thorge Henkel.

Reporter: In welchem Jahr bist du geboren?

Finn: Jahrgang 2000.

 

Reporter: Hast du Geschwister?

Finn: Ja, zwei Stück.

Reporter: Wo wohnst du oder wo kommst du her?

Finn: Ich komme ursprünglich aus Husum in Nordfriesland und wohne jetzt in Stubbendorf.

Reporter: Was sind deine Hobbys?

Finn: Computer spielen, Kaffee trinken und chillen.

Reporter: Was sind in der Schule deine Lieblingsfächer?

Finn: Sport und Musik.

Reporter: Was ist deine Lieblingsmusik?

Finn: Trap

 

Reporter: Was ist dein Lieblingsfilm?

Finn: Ich habe keinen Lieblingsfilm.

Reporter: Was ist dein Lieblingsbuch?

Finn: Ich hasse Bücher. (lacht)

Reporter: Was ist dein Lieblingstier?

Finn: Mein Lieblingstier ist der Luchs.

Reporter: Welchen Beruf würdest du später gerne erlernen?

Finn: Ich würde gerne Feuerwehrmann werden.

 

Reporter: Welches Projekt leitest du in dieser Woche?

Finn: Ich leite mit zwei weiteren Personen das Projekt Küchenzauber.

Reporter: Wie seid ihr auf dieses Projekt gekommen?

Finn: Wir backen gerne, wir kochen gerne und Frau Wisniewski macht das auch gerne. Wir dachten wir machen ein Kurs und dann ist der Kurs entstanden.

Reporter: Worum geht es in dem Projekt?

Finn: Um backen und kochen.

Reporter: Was wollt ihr diese Woche alles machen?

Finn: Die Schüler haben sich verschiedene Sachen ausgesucht die sie kochen/backen wollen, dafür sind wir einkaufen gegangen, jetzt bereiten wir das gerade vor und helfen den natürlich. Morgen wird ein Drei-Gänge-Menü gemacht.

 

Reporter: Wie viele Teilnehmer sind dabei?

Finn: 14 Leute.

Reporter: Wenn du in der Schule etwas ändern könntest, was wäre das?

Finn: Ich würde den Unterricht verändern.

Reporter: Vielen Dank für das Interview!

Finn: Kein Problem.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.