Vom 23.11. bis zum 25.11.2018 findet erneut “Jugend im Landtag” statt, wo Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren eine Landtagssitzung unter fachkundiger Anleitung simulieren. Spannend ist: Die vor Ort gefassten Beschlüsse werden den Landtagsfraktionen, der Landesregierung, sowie den schleswig-holsteinischen Bundestagsabgeordneten vorgelegt.

“Jugend im Landtag” funktioniert exakt so, wie Politik gemacht wird. In Arbeitsgruppen werden Ideen und Anträge entwickelt, die im Plenarsaal diskutiert, wenn notwendig verändert, und schlussendlich beschlossen werden. Bei der Erarbeitung stehen Landtagsabgeordnete für Gespräche und Beratungen zur Verfügung.

Doch die Beschlüsse werden nach der Veranstaltung nicht entsorgt…

Sowohl die Landtagsfraktionen, wie die Landesregierung und die Fachausschüsse, als auch die Bundestagsabgeordneten erhalten diese zur Information, Beratung und/oder Stellungnahme. Das hat den positiven Effekt, dass sich die gewählten, “echten” Parlamentarier mit den Anliegen der Jugendlichen auseinandersetzen und ggf. die Themen weiterleiten und weiter verfolgen, sodass sie bis in die Plenarsitzungen des Landes, oder auch in die Bundestagssitzungen, mit einfließen können.

Interesse? Es sind noch Plätze frei!

Die Bewerbungsfrist endet Mitte Oktober. Reisekosten werden erstattet und Unterkunft und Verpflegung sind frei. Weitere Informationen erhaltet ihr beim Referat für Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement des Landtages bei Susanne Keller.

Siehe hier: http://www.landtag.ltsh.de/service/jugend-im-landtag/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.