Bei der Bundestagswahl 2021 überholte die SPD die CDU. Doch am meisten Stimmen von Erstwählern (ab 18 Jahren) erhielten die FDP und die Grünen/Bündnis90. Das liegt vermutlich an deren Haltung zu Themen wie #Digitalisierung, Corona-#Lockdown-Folgen für Kinder und Jugendliche, Abschaffung des #Schwangerschafts-Abbruch-Paragrafen (StGB § 218) und Befürwortung der #Cannabis-Legalisierung. Das typische Grünen-Thema #Klimaschutz überwog.

Bei den Erstwählern (2,8 Millionen 18jährige) teilen sich FDP und Grüne laut Infratest Dimap und ARD mit jeweils 23 Prozent  die höchsten Stimmanteile. Die FDP gilt vor allem als Königsmacher der Wahl, aber die Grünen sind in der gleichen Position. Denn: von diesen beiden Parteien hängt es am Ende ab, wer die Macht im Bundeskanzleramt bekommt und wer die Koalition führen wird: SPD oder CDU. Die kleinen Parteien entscheiden, für welche Koalition sie bereitstehen und dadurch, ob Olaf Scholz oder Armin Laschet “König” (Bundeskanzler) wird.

Jetzt wird strategisch verhandelt und um die Regierungsbildung geschachert! Ob die beiden Erzfeinde Christian Lindner (FDP) und Robert Habeck (Grüne) sich zusammenraufen können, wird schon am 29.9.2021 erörtert. Annalena Baerbock scheint sich zurückzunehmen; Robert Habeck wird eventuell der Vizekanzler (FAZ) und das ggf. ohne darum gekämpft zu haben.


Ergebnisse (Quelle: Statista.org)

Infografik: Erstwählende favorisieren FDP und Grüne | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.