Wer ist eigentlich diese Politik und wie sind Jugendliche daran beteiligt? Kannst du das kreativ darstellen? In Kunst, in Slogans und Grafiken, auf Social Media? Dann mach’ mit beim Kunst- und Gestaltungswettbewerb der JugendPolitikTage 2021! Mit etwas Glück hast du deine Vernissage mit der JPT21-Jury im Mai 2021 in Berlin!

Wir rufen Kreative auf, ein Stimmungsbild zu #Jugend_Politik zu machen und in einer von drei Kategorien einzureichen. Teile auf kreative Art mit, was dir zum Verhältnis von Jugend und Politik einfällt. Willst du zeigen, wie sich junge Menschen politisch engagieren? Wie sich Bundespolitik auf deinen Alltag auswirkt? Mehr politische Jugendbeteiligung fordern? Oder hast du eh schon eine eigene Idee?

Grafik – keine Demonstration ohne Schilder, kein Wahlkampf ohne Plakate

Gestalte ein Motiv, das schnell und klar ausdrückt, was du zeigen willst. Du kannst rein visuell bleiben oder ein kurzes Statement mit Worten setzen. Einzige Vorgabe: verwende die Druckvorlage mit dem Banner der Veranstalterinnen. Die 5 stärksten Motive werden auf Sticker, Plakate und Jutebeutel gedruckt und bei Veranstaltungen der Jugendpresse wie den JugendPolitikTagen verteilt.

Digital – politische Bewegung hinter Hashtags

Erstelle einen Post auf dem Social Media Kanal deiner Wahl und setze die Hashtags #jpt21 #JugendpresseDe. Er kann ein oder mehrere Fotos, Videos, Share Pics, Text, Emojis usw. beinhalten. Entscheidend sind dein kreatives-politisches Konzept und die Umsetzung. Die Reichweite deines Posts kann dir ein erstes Feedback geben.

Ausgestellt – die Klassiker der visuellen Politik

Male, zeichne oder forme dein Stimmungsbild. Die 5 stärksten Werke werden auf den JugendPolitikTagen und danach im Bundesjugendministerium ausgestellt.

JPT21-Jury

Die JPT21-Jury wählt die 15 stärksten Werke aus und besucht deine Vernissage. Du bekommst ein professionelles Feedback und die Möglichkeit, dich persönlich mit ihnen auszutauschen. In der Jury sitzen Tom Braun (Geschäftsführung Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung), Bettina Bundszus (Abteilungsleitung Kinder und Jugend, BMFSFJ), Prof.in Ana Dimke (Universität der Künste) und Younes Al-Amayra (Datteltäter, funk).

Quelle des Textes und weitere Infos unter: https://jugendpolitiktage.de/stimmungsbild-jugend-politik

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.