Am Montag, 18. September, fand die halbjährliche Schulelternbeirats (SEB) -Sitzung in der Mensa statt. Nach den Beiträgen der Schulleitung, der Vorstellung von erkant.de mit der neuen Jobbörse, etc. rückte die bis dahin amtierende SEB-Vorsitzende Anja Stapel mit der Überraschung des Abends heraus: Der 5-Köpfige SEB-Vorstand trat ab sofort zurück!

Dies aus gesundheitlichen und/oder berufsbedingten Gründen. Andere Gründe gäbe es definitiv nicht, sagte Anja Stapel auf Nachfrage eines Redaktionsmitglieds. Aus Mangel an Bewerbern entschieden sich schlussendlich vier Sitznachbarn den Vorstand zu bilden. Die 4 Personen sind zusammen in einer Blockwahl als Vorstand gewählt worden. Zunächst als Gleichgestellte, wobei 3 Vorstandsmitglieder gleich sagten, sie würden den 1. Vorsitz nicht machen können oder wollen.

Derzeitiger E-Mail-Kontakt zu ALLEN Vorstandsmitgliedern (wird sich noch ändern): seb-vorstand@erkant.de

Nach ersten Gesprächen des potentiellen 1. Vorsitzenden Jan Homeyer mit dem Schulleiter Sven Trinkler, sowie nach Übergabe aller Unterlagen durch die vorherige Vorsitzende Anja Stapel, fand am 2.10. abends die erste SEB-Vorstandssitzung, zusammen mit dem Schulleiter, statt.

Nach fachlichen sowie persönlichen Kriterien wurde nunmehr folgender

erweiterter SEB-Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender ist

Jan Homeyer, 38J
aus Reinfeld
Vier Kinder, eins aktuell in der 5b
Dipl. (FH) Wirtschaftsjurist, tätig als Berater bei DATEV

Stellvertretende (2.) Vorsitzende ist

Janine Kundt, 39j.
aus Heidekamp
Zwei Kinder ( 5. + 9. Klasse)
studierte 4 Semester Jura, ist jetzt Assistent-Managerin bei McDonalds

Vorstandsmitglied ist auch:

Rico Sulewski, 42j
aus Reinfeld
Zwei Kinder (8+10 J), eins in der 5b
tätig als Lagermeister bei Minimax

Beisitzer “Digitalisierung” & Interims-Kreis-Elternbeirat ist

Susanne Braun-Speck, 48j
aus Reinfeld
Ein Kind in der 8d
Marketing-/Werbe-Fachfrau, tätig als Webdesignerin + Beraterin bei tiefenschaerfe.de


Weitere Eltern als Beisitzer / Berater gesucht!

Es sollen weitere Beisitzer mit einschlägigen Fachkenntnissen gesucht werden. Dies mit der Idee der Schulleitung verbunden, ein Pool an Fachleuten aus der Elternschaft zu haben und zur Ideen-/Lösungsfindung und für Projekte als Berater hinzuziehen. Die Beisitzer sollen bei einigen, aber nicht allen SEB-Vorstandssitzungen dabei sein.

Interessenten dafür können sich ebenfalls per E-Mail melden bei: seb-vorstand@erkant.de

Kreis-Elternbeirats-Wahl folgt

Bei der letzten SEB-Sitzung wurde kein Kreiselternbeirat gewählt. Vorläufig, bis die offizielle Wahl stattfindet, ist Susanne Braun-Speck als Interims-Kreiselternbeirat bestimmt. Um die Aufgaben auf Kreisebene wahrnehmen zu können, wären Vorkenntnisse zu den Themen Binnendifferenzierung, Unterrichtsgestaltung an sich, etc. sowie eventuell Erfahrung auf politischer Ebene gut.

Kreiselternbeirat können nur Schulelternbeiräte, aber nicht deren Stellvertreter werden (also die 1. Elternvertreter der Klassen). Die Wahl erfolgt dazu bei der nächsten SEB-Sitzung.

Wer sich über die Aufgaben der oben genannten Positionen näher informieren möchte, kann sich in der hier beigefügten pdf-Anlage “Elternmitwirkung” vom IQ.SH reinlesen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.