Vom 2. bis 3. März 2018 findet im Jugendgästehaus Lütjensee das erste landesweite Forum für die neu gewählten Mitglieder der Kinder- und Jugendvertretungen statt.

Zum ersten Mal wurden in Schleswig-Holstein vom 20. bis 27. November 2017  in vielen Städten und Gemeinden sowohl die Kinder- und Jugendbeiträge, als auch die Kinder- und Jugendparlamente gemeinsam neu gewählt.

Nun möchten das Sozialministerium Schleswig-Holstein, der Kreisjugendring Stormarn e.V. und der Kinder- und Jugendbeirat Ahrensburg diese engagierten Kinder und Jugendlichen mit einem Workshop für ihre neuen politischen Herausforderungen und Aufgaben stärken. Denn so unterschiedlich die Gemeinden und Städte sind, es gibt, gerade am Anfang der Beteiligungsarbeit, ähnliche Fragen und Erlebnisse an denen gemeinsam gearbeitet werden kann.

Hintergrund ist Paragraph 47f der Gemeindeordnung

Der Paragraph 47f sagt aus, das Gemeinden bei Anliegen, die Kinder und Jugendliche betreffen, diese mit geeigneten Maßnahmen einbinden müssen und das auch belegt werden muss.

Viele Gemeinden lassen dies durch einen Kinder- und Jugendbeirat geschehen.

Informationen dieser Art und weitere Grundlagen der Partizipation werden am Freitagabend im Mittelpunkt stehen.  Außerdem werden Professor Dr. Waldemar Stange und Claudia Brunsemann die Teilnehmer*innen für den deutschen Staatenbericht im Zuge der UN-Kinderrechtskonvention zum Thema Kinder- und Jugendbeteiligung interviewen.

Am Samstag haben die Mitglieder der Beiräte und Parlamente die Gelegenheit zu den Themen Moderation, Projektmanagement und Pressearbeit praxisnahe Werkzeuge für ihre Arbeit in den Gemeinden zu erlernen. Daneben bleibt natürlich ausreichend Zeit, um sich mit den Jugendlichen aus anderen Kinder- und Jugendvertretungen auszutauschen.

Für weitere Informationen steht Anna Schmalowski vom Kreisjugendring Stormarn e.V. unter der Telefonnummer 04531-888-1012 zur Verfügung.

siehe auch: https://www.partizipaction.de/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.