Am vergangenen Donnerstag hat das erste Helfertreffen für das Großprojekt Stormini in Reinfeld stattgefunden. Fast 40 Interessierte sind der Einladung gefolgt und haben sich für das Vorhaben im Sommer 2018 begeistern lassen.

Die Organisatoren vom Kreisjugendring Stormarn (KJR) haben einen Film aus den Vorjahren gezeigt und anschließend anhand einer Präsentation erklärt, in welchen Bereichen Unterstützung und Ideen gebraucht werden. Dann konnten in Kleingruppen Fragen zu den Bereichen Zeltbetreuer, Arbeit-& Freizeit-Teamer, Logistik und Allgemeines gestellt werden. Jugendpflegerin Katrin Göhlert, die für die Stadt als Kooperationspartner des Großprojektes  zu dem Treffen eingeladen hat, ist erfreut und beeindruckt von der Teilnahme und Begeisterungsfähigkeit der Reinfelder. „Stormini, als gemeinsames Vorhaben, bringt uns näher zusammen!“, ist sie sich sicher.

Parallel fand an dem Abend auch noch die Gesamtvorstandssitzung des SV Preußen Reinfeld statt. Der Sportverein hatte bereits im Vorfeld zugesagt, die Kinderzeltstadt mit der Bereitstellung des D-Platzes und den sanitären Anlagen zu unterstützen. Da sich der KJR aber auch für den Freizeitbereich verschiedenste Sportangebote wünscht, haben auch dort 2 der Organisatoren Werbung gemacht.

Am Freitagabend hat dann auch noch in der ev. Kirche eine Infoveranstaltung für die Teamer stattgefunden. Das traditionelle Zeltlager, sowie das Väter-Kinder-Camp wurde von der Kirche wegen Stormini schon verlegt. So haben Teilnehmer und Betreuer die Möglichkeit auch bei dem Demokratie-Planspiel mitzuwirken. Darüber zeigte sich der KJR sehr erfreut, denn allein unter den rund 20 Anwesenden der nahezu 80 in der Kirche Engagierten, waren alle Interessenbereiche vom Zeltbetreuer über den Logistiker bis hin zum Arbeitgeber vertreten.

Die Bewerbungsphase für Helfer ist ab sofort bis Mitte Januar 2018 online freigeschaltet  https://stormini.de/teamer-innen-bewerbung-2018/

Interessierte Arbeitgeber könnten sich ebenfalls schon unter info@stormini.de oder 04533-8881016 melden. Die aktive Akquise möglicher Arbeitsstellen erfolgt jedoch erst im Frühjahr.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.