Rezension zum Buch “Wenn er kommt, dann laufen wir!”

In dem Buch “Wenn er kommt, dann laufen wir”, einem Krimi von von David Klass (Autor), Alexandra Ernst (Übersetzer), geht es um einen Jungen, namens Jeff, der von der Begegnung mit seinem Bruder erzählt, der wegen Mordes im Jugendalter fünf Jahre im Gefängnis saß.

Das Buch beginnt kurz bevor diese Jahre enden. Der Bruder kommt als junger Erwachsener wieder nach Hause, sein Name ist Troy. Jeff traut ihm von Anfang an nicht, doch seine Eltern wollen nicht akzeptieren, dass Troy nochmal morden würde. Seine Mutter glaubt daran, dass ihr Kind gebüßt hat und nochmal neu anfangen will.

Jeff versucht, das Geheimnis seines Bruders zu verstecken, weswegen er sogar fast seinen besten Freund verliert. Doch bei einer Auseinandersetzung zwischen Jeff und seinem Fußball-Teammitglied, mischt sich Troy ein. Am nächsten Morgen wird er vermisst.

Alle vermuten, dass Troy hinter der Sache steckt, doch es wird festgestellt das … Auto an der Grenze zu… gefunden wurde. Es kommt heraus, dass er Drogen kaufte und verkaufte. Am Lenkrad fand man Blut von …. Er schuldete seinen Verkäufern anscheinend Geld, und diese haben sich gerächt.

Doch ist das wirklich die Wahrheit? Was ist wirklich passiert? Ist das Leben fair? Und ist alles vielleicht anders gewesen, als gedacht? Wie hat alles so dramatisch kommen können?

Meine Meinung zu dem Buch:

Für mich stellt sich die Frage: “Wie kann es so weit kommen, dass jemand zum Mörder wird?”, denn keiner wird als Mörder geboren. Ich habe die Geschichte auch aus Troys Sicht gesehen und denke, dass er seinen Bruder nur beschützen wollte. Sein Charakter ist sehr interessant und inspiriert mich zum Nachdenken über Wahrheit und Trugschluss, über harte Schicksale.

Ich fand das Buch sehr interessant und sehr gut geschrieben – der Schreibstil gefällt mir! Es hatte viele spannende Stellen und Höhepunkte. Die Story veranlasst den Leser zum Nachdenken: Er kann miträtseln und sich gut in die Charaktere hineinversetzen.

Der Autor hat ein großes Lob verdient. Von mir bekommt er 5 Sterne! Ich würde das Buch jedem Lesebegeisterten empfehlen, der gerne rätselt, mitdenkt und Krimis liebt.

“Wenn er kommt, dann laufen wir” ist mein neues Lieblingsbuch!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.