Landtagswahl SH: Daniel Günther wiedergewählt

Was muss das für ein Gefühl sein? Daniel Günther, CDU, war in den letzten 5 Jahren der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein. Am Sonntag wurde er mit sehr großer Mehrheit wieder gewählt.

In der Schlussphase des Wahlkampfes der Landtagswahl von Schleswig-Holstein war Günther an Corona erkrankt. Deshalb musste er an einigen Wahlkampf-Veranstaltungen digital teilnehmen – wie zum Beispiel beim Hansetalk in Lübeck. Anders als befürchtet, hat ihm dieser Umstand aber nicht geschadet. Die Menschen in Schleswig-Holstein vertrauen ihm und der CDU-Landespartei.

Dagegen konnte der neue (bisher unbekannte) SPD-Kandidat nicht viel ausrichten – die SPD hat auf ganzer Linie verloren. Die FDP kann ebenfalls nicht zufrieden sein; die Grünen sind jetzt die zweitstärkste Partei geworden! Die AFD fliegt aus dem Landtag raus und der SSW dafür rein. Bei diesen und der CDU war Sonntagabend die Freude riesengroß. Die Linke steht dagegen auf dem Abstellgleis.

Jetzt hat Günther die Wahl: Er kann die alte Jameika-Regierung (schwarz-gelb-grün) weitermachen lassen, oder sich für eine der beiden Parteien entscheiden. Eine Koalition (ein temporäres Bündnis politischer Parteien) mit dem SSW hatte er bereits abgelehnt.

Das sind die vorläufigen Ergebnisse (von Sonntagnacht):

(Quelle: Landtagswahl SH 2022 – vorläufige Ergebnisse)

Landtagswahl SH 2022 – vorläufige Ergebnisse

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.