, ,

STORMINI 2023 erneut in Reinfeld! Anmeldung ab 1.2. möglich

Es ist wieder soweit! Die Kinderstadt STORMINI findet vom 16. – 22.07.2023 auf dem Gelände der Immanuel-Kant-Schule in Reinfeld statt. Vom 1. bis 15. Februar können sich wieder Kinder aus dem Kreis Stormarn im Alter von 9 bis 13 Jahren auf der Internetseite stormini.de zum Losverfahren anmelden.

Schau Dir gerne an, wie STORMINI 2018 in Reinfeld war – klicke hier.

Für 280 Kinder werden die Sommerferien in diesem Jahr mit Arbeit, Stormark und Zelten in der Kinderstadt in Reinfeld beginnen. Das bekannte Demokratie- und Wirtschaftsplanspiel für 9- bis 13-jährige veranstaltet der Kreisjugendring (KJR) Stormarn in Kooperation mit der Stadt Reinfeld und vielen Vereinen und Jugendleiter*innen aus Stormarn.

Eine Woche lang werden die Bewohner*innen der Zeltstadt lernen, wie Demokratie, Geldverkehr und Arbeitsmarkt funktionieren. Dafür wird ein Kreislauf von Arbeit, Lohn und Konsum simuliert, mit einer eigenen Währung, der Stormark. Für die Betreuung der Kinder sorgen mehr als 200 haupt- und ehrenamtliche Helfer:innen. Diese werden bei Vorbereitungstreffen über Ihre Aufgaben in STORMINI vorbereitet. Viele haben schon mehrmals an dem Projekt, das es seit 2008 gibt, teilgenommen.

Die Anmeldephase für Kinder dauert bis zum 15. Februar um 24.00 Uhr. Im Anschluss werden die 280 Plätze ausgelost. Zu- und Absagen beziehungsweise Wartelistenplätze verschickt der KJR Anfang März. Die Kosten betragen pro Kind 95 Euro, Geschwisterkinder zahlen je 70 Euro. Eine Bezuschussung bis zu 2/3 der Kosten ist nach Absprache möglich.

Finanzielle Unterstützung erfährt STORMINI durch den Kreis Stormarn, die Sparkassen-Stiftung Stormarn, die Bürger-Stiftung Stormarn, die Sparkasse Holstein, die Stadt Reinfeld und die Kreishandwerkerschaft. Schirmherren von STORMINI 2023 sind der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther, der Bürgermeister der Stadt Reinfeld, Roald Wramp und der Kreishandwerksmeister Stormarn, Björn Felder.


Der Kreisjugendring Stormarn e.V. ist die Arbeitsgemeinschaft Stormarner Jugendverbände und wurde 1948 gegründet. Er vertritt die Interessen von über 190 Mitgliedsorganisationen, denen zur Zeit mehr als 36.000 Kin­der und Jugendliche angehören. Die Arbeit der Jugend­verbände in Stormarn wird vor allem durch die mehr als 1200 ehrenamtlichen Jugendgruppenleiter*innen getragen. Unser Ziel ist es, die Arbeit der vielen ehrenamtlich Aktiven so gut und effektiv wie möglich zu unterstützen. Dabei bleibt seit Gründung die politische Interessenvertretung die Kernaufgabe des Kreisjugendrings.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert