In der Schülerprojektwoche 2018 wurde erstmals das Projekt “Stand-Up-Paddling” angeboten. Ursprünglich sollten nur 13 Schüler an diesem Projekt teilnehmen, aber aufgrund hoher Nachfrage wurde das Projekt auf insgesamt 18 Teilnehmer erweitert.

“Stand-Up-Paddling” ist eine Trendsportart, die bei jedem Alter Interesse weckt. Man braucht nur ein Stechpaddel und ein großes Board, mit dem man sich auf lustige, einfache und umweltschonende Art und Weise fortbewegt. Besonders in den letzten Jahren ist das Interesse dafür immer mehr angestiegen.

Wir haben nachgefragt, ob den Schülerinnen und Schüler das Projekt “Stand-Up-Paddling” gefällt. Daraufhin bekamen wir eine klare Antwort von Maximilian: “Super gut! Am besten finde ich die Touren auf dem Board.” Auch die Projektleiterin Gina und Herr Baas finden, dass das Projekt sehr viel Spaß macht und alle mit Begeisterung dabei sind.

Zuerst bekamen die Schülerinnen und Schüler eine Einweisung in die Paddeltechniken und in das dazugehörige Material. Anschließend ging es auf das Wasser, um die Theorie in die Praxis umzusetzen. Nach ein paar Paddeleinheiten wurde sofort mit  einigen Yoga-Übungen auf dem Board begonnen. Auch Choreos und Figuren wurden erfolgreich in den nächsten  Tagen eingeübt und der Gruppe vorgeführt. Die Schüler durften auch Freipaddeln, um sich auf ihren nächsten Wettkampf vorzubereiten. Die gemeinsamen Workouts und Wasserpolospiele kamen gut bei den Schülerinnen und Schülern an.

Im großen und ganzen waren alle Schüler zufrieden und würden sogar dieses Projekt weiterempfehlen und gerne nochmal im nächstem Jahr belegen.

Einige von ihnen sind sogar bereits aktiv in der SUP-AG oder möchten unbedingt noch beitreten. Jeden Montag nach der Schule treffen sich die SUPer, um gemeinsam Spaß zu haben. Diese AG wurde gerade erst neu gegründet und erlangt schon jetzt großes Ansehen. Die SUP-Boards wurden Dank der hohen Einnahmen des letzten Sponsorenlaufs gekauft, um den Schülerinnen und Schülern die Boards im Sportunterricht, sowie für die AG bereitzustellen.

Alle sind herzlich eingeladen der SUP-AG beizutreten.

Wir hatten auch die Möglichkeit die SUPer zu begleiten und sogar selbst das “Stand-UP-Paddling” auszuprobieren. Dies haben wir in einem kurzem Video festgehalten, um diese Erfahrungen  zu teilen und euch mit dieser Trendsportart anzustecken.

 

Artikel von: Mira L., Kristin T. und Mariken W.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.