Beiträge

Die Theatergruppe der OGS hat sich in diesem Jahr auf ein besonderes Projekt eingelassen: Sie verbindet Theater, Schulleben und Filmdreh innerhalb eines Projekts miteinander. Schüler und Schülerinnen aus den Klassenstufen 7-11 haben das ganze Schuljahr über Dreharbeiten absolviert, die in “IHRE” Version des Films “Der Schuh des Manitu” von Michael Bully Herbig integriert wurden.

Ob auf dem Ponyhof, im Hansapark (Westernstadt), Büro des Schulleiters, mit dem Schulsozialarbeiter oder mit der Technik AG. ALLE Personen, die in der Immanuel-Kant-Schule tätig sind, haben sich diesem Stück angeschlossen und auf kuriose Art und Weise gezeigt, was diese Schule zu bieten hat.

Der Schuh des Manitu ist eine Parodie auf die  Winnetoufilme aus den 60er Jahren von Michael “Bully” Herbig.

Darum geht es im Film:

Wer den Schoschonen Geld schuldet, der kümmert sich besser schnell darum, die Schulden zu begleichen. Das müssen auch der Apachen-Häuptling Abahachi (Yannick Mosel) und sein Blutsbruder Ranger (Kendrick Mosel) lernen, die sich bei den Indianern Gold geliehen haben, um einen Salon zu einem Stamm-Lokal für gesellige Indianer-Abende auszubauen. Doch dann haut sie der Erzbösewicht Santa Maria (Ruben Heuser) übers Ohr. Das Gold ist weg, der Apachen-Pub nur noch abbruchreif. Zu allem Überfluss erschießt Santa Maria auch noch “Falscher Hase”, den Häuptlingssohn der Schoschonen, und schiebt die Tat Abahachi und Ranger in die Schuhe. Die Blutsbrüder landen am Marterpfahl. Die einzige Chance, die noch bleibt: Abahachi weiß von einem verborgenen Schatz. Dummerweise hat Abahachi nur einen von vier Teilen der Schatzkarte. Die anderen Teile befinden sich im Besitz von seinem schwulen Zwillingsbruder Winnetouch (Jo – Akim Stoldt), dem Griechen Dimitri (Jonas Hesse) und der Barsängerin Uschi (Liv Giesfeldt). Quelle: Filmstarts.de

Der Trailer zum Film:

Dies präsentieren die einmaligen Schüler und Schülerinnen in bester Parodie-Laune am 22. und 23.6.18 um jeweils 18 Uhr in der Aula der KGS. Kostenlose Karten können im Sekretariat abgeholt werden.

Der Cast und die Crew bedanken sich beim Hansapark und beim Islandpferdehof “Schuhwiese”.

Ein dreiköpfiges NDR-Team (Moderatorin, Kameramann & ein technischer Assistent) besuchten uns am 07. März in der Schule, und drehte eine Dokumentation über unsere Redaktions-Arbeit. Rund drei Stunden dauerten die Dreharbeiten im Lern-Atelier, die allen Beteiligten viel Spaß machten!

Die Ausstrahlung wurde erst vom 9.3. auf den 12.3. verschoben; danach stand unser Beitrag auch schon mal im Tele-Text, aber Aktuelles kam erneut dazwischen. Jetzt endlich ist es soweit, wenn nicht gerade eine Bombe in SH hochgehen sollte! Es ging keine hoch … Wir waren am 19.3. zu sehen.

Hier könnt ihr den Beitrag noch einmal anschauen:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Online-Schuelerzeitung-aus-Reinfeld-zeigt-Mut,schuelerzeitung150.html

Fotos: Coach Susanne

Fotos konnten wir nur zum Ende der Dreharbeiten machen, da die Redaktionsmitglieder ansonsten als Protagonisten gefilmt wurden 🙂 und am “Arbeiten” waren.

Am Freitag, den 13.10, drehte die Theatergruppe unserer Schule einige Film-Szenen im Hansapark! Anwesend waren auch die Kinder der Grundschule, die dort an der Theater AG teilnehmen.

Der Film wird dem Kinofilm “Der Schuh des Manitus” von Michael „Bully“ Herbig nachempfunden. Er dient als Vorlage.
Im Westernteil des Hansaparks wurden drei Szenen gedreht, bei denen sich die Indianer und die Weißen bekämpften. Jede Gruppe drehte die Szenen einzelnt. Am Ende wurden die selben Szenen nochmal mit allen zusammen aufgenommen, was allen großen Spaß machte. Der Hansapark hatte übrigens für diese Zeit den Westernteil extra für Besucher gesperrt. Organisatorin war Bettina Becker. Text: Minoka (MSB)

Fotos: © Lars Bierwolf  (LBW)

Fotos: © Minoka (MSB)

 

Für die neue TV-Show „Luke – die Schule und ich. VIP`s gegen Kids“ von SAT1 suchte der Komiker Luke Mockrige persönlich Schüler an der Kant-Gemeinschaftsschule Reinfeld. Castings fanden vor Ort in der Schule statt, der Dreh im Kölner Studio. Die teilnehmen Schüler Paul und Jacqueline berichteten der Lübecker Nachrichten und der erkant-Redaktion davon.

Am Freitag, 5.5.17, sind sie um 20.15 Uhr auf SAT1 zu sehen.

Der TV-Sender rief bundesweit Schulen zur Bewerbung auf. Sven Trinkler, Schulleiter der Kant-Gemeinschafts-Schule (kurz: Kant-GS), brachte mit Einreichung der Bewerbung Bewegung in die Sache. Lehrer gingen unterschiedlich damit um. Tatsächlich sollten Schüler sich selbst, in eigenem Ermessen, ins Spiel bringen; in anderen Klassen wurden beliebte Schüler ausgewählt und durften sich dann aus dem Klassenverfand heraus bewerben.

Insgesamt wollten 26 Kant-GS-Schüler mitmachen und hatten sich beworben, wovon sich der Star Luke Mockrige selbst 8 aussuchte. Dazu kam er am 28, März mit seinem Drehteam, Managerin und Bodyguard an die Schule in Reinfeld. An dem Tag wurde die Schülerzeitung nicht zum Interview vorgelassen (wir berichteteten).

7stündige Vorauswahl an der Schule in Reinfeld

Mockrige besuchte während der Casting-Phase höchst persönlich drei Klassen der Kant-GS im Unterricht: Eine 5. Klasse bei Herrn Mundhenk in Musik, wo er mitmachte und Instrumente spielte; eine 7. Klasse bei Herrn Baas in NaWi, wo er mitforschte und eine 10. Klasse in Gestalten bei Frau Heintze, in der er mit Theater spielte.

Foto: Christan Matthiessen

Danach folgten Einzelgespräche mit den Schülern, die sich für die Show beworben hatten. Vier Mittel- und Vier-Oberstufen-Schüler wurden ausgewählt, berichten Paul Schmidt (12) aus der 7c und Jacqueline Szilagyi (18) aus der 12s (Sportprofil). Beide sind so begeistert von der ganzen Sache, dass sie bereits auf der Suche nach neuen TV-Castings sind.

Vor Ort in der Kant-GS organisierte Lehrer Christian Matthiessen den Tag, der von dem entspannten und kommunikationsstarken Komiker Mockridge begeistert ist. Für den Werbe-Trailer wurde stundenlang gedreht; herausgekommen sind dabei aber nur wenige Sekunden (siehe Video-Link unten). Zum Dreh im Studio wurden die teilnehmenden Schüler von den Lehrern Baas und Rönnicke begleitet. Lehrerin Cornelia Hentschel-Scharf packte glatt ihre Zwillinge ein und reiste privat zur Show.

Dreh(vor)arbeiten vom 12.-14. April im Kölner Studio.

Die acht Kant-GS-Schüler fuhren am 12.4. nach Köln. Sie durften eine Begleitung (Familienmitglieder oder Freund/in) mitnehmen, für die ebenfalls ein Platz im Hotel reserviert war. Gemeinsam mit vier Grundschülern aus Leipzig lernten sie am ersten Tag die Abläufe und den Drehort kennen; übten den Sitzplan, was einfacher klingt, als es wohl lief. Abends trafen sie sich mit Crew und Stars Backstage.

„Anfangs“, sagt Schülerin Jacqueline, „war ich echt zurückhaltend und wusste nicht, wie ich mich gegenüber Luke Mockrige und den anderen Stars (die wir noch nicht nennen dürfen) verhalten sollte. Da die aber alle supercool und nett sind, war ich nachher ganz entspannt. Es war immer wieder lustig!“

Am 2. Tag, dem 13. April, war Drehtag, wobei der Dreh im Studio selbst nur rund eine (1) Stunde dauerte! Die Vorbereitungen in der Maske brauchten viel mehr Zeit; die Kleider-Vorschriften sorgten für Probleme: Die Schüler durften weder schwarze, weiße noch rote Kleidung tragen; weder Gestreiftes noch Gestricktes. „Von sechs T-Shirts, die ich dabei hatte, durfte ich nur eines anziehen! Die anderen waren nicht zugelassen wegen der Farben, etc.“ erzählt Paul. Jacqueline musste sich sogar ein Oberteil leihen.

Schüler-Stars im Interview mit LN-Redakteurin und erkant.de (Foto von S. Braun-Speck)

Wer gewinnt? VIP´s oder Kids?

In der Show „Luke – die Schule und ich. VIP´s gegen Kids“ geht es darum, dass auf witzige Art und Weise typische Unterrichtsfragen gestellt werden. Fragen aus den Fächern Biologie, Physik, Sport, Mathe, Sport und Deutsch. Vorbereiten konnten sie sich darauf nicht – wo hätten sie anfangen sollen? Angesagt waren “allgemeine Fragen”. Ob die Zufallsfragen wirklich zufällig vom Zufallsgenerator gestellt werden? Das dürfen die Schüler den beiden Redakteurinnen nicht erzählen … Ebenso sind sie bezüglich der anderen teilnehmenden Prominenten zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Unsere Neugier können wir am Freitag, 5.5., ab 20.15 Uhr auf SAT1 im TV stillen. Da werden unsere Reinfelder Schüler in der 1. Ausstrahlung der Show mit VIP´s und anderen Kids zu sehen sein.

Der Trailer (Werbe-Spot) dazu: