Beiträge

So richtig schön im Matsch versinken, über Scherben gehen und im Maisfeld verlaufen. Noch nie gemacht? Jetzt aber! Schuhe aus und los! Ob mit Familie oder Freunden: im Barfußpark und Maislabyrinth wird es lustig. Garantiert!

Verschlungene Wege, kaltes Wasser, schwarzes Moor und tiefer Sumpf, Bahnschienen, Sand und Steine, kleine Kletterpark-Elemente – all das und noch viel mehr kannst du unter deinen Füßen spüren. Das im Barfußpark KIWEBU, in 23826 Todesfelde nahe Bad Segeberg (von Reinfeld und Bad Oldesloe in 30 Minuten mit dem Auto erreichbar), welcher einer von drei uns in SH bekannten Barfußparks ist. Im KIWEBU gibt es zudem ein Maislabyrinth, in dem Irren wirklich menschlich ist und Punkte bringt – kommst du vom Weg ab, findest du entweder Smileys oder Schilder mit Fragen, die zu beantworten sind. Weiterhin gibt es dort Werkstätten sowie Pavillons für Geburtstagfeiern.

Das Gelände scheint auf einer Apfelbaumplantage angelegt zu sein; die Pfade sind verschlungen, die Bäume klein und geben Schatten; mittendrin gibt es kleine Spielplätze, Tische und Bänke, um am Ende natürlich die Fußwaschstation. Insbesondere Familien mit kleinen Kindern können hier viele schöne Stunden verbringen. Aber auch Jugendliche haben dort offensichtlich Spaß – das Gekreische von Mädels war ziemlich häufig zu hören.

Der Verein KIWEBU richtet auf seinem 3 Hektor großen Naturgrundstück auch einzelne Projekttage, sowie mehrtägige Naturerlebnis-Fahrten, mit dem Ziel einer ganzheitlichen Sinnesschulung, für Schulklassen aus. Preise: Kombitickets Barfußpfad & Maislabyrinth: Erwachsene 11 € und  Kinder 7 €, Einzelpreise, etc siehe Website: https://kiwebu.de/


Fotos vom Barfußpark


Fotos vom Maislabyrinth

 

 

Zum 16. Mal fand im August 2018 das Benefizkonzert ROCK AM SCHLOSS des LIONS Club Stormarn in der historischen Remise von Schloss Blumendorf statt. Die Erlöse daraus gehen an gemeinnützige Organisationen, die bedürftigen Kindern und Jugendlichen aus Stormarn helfen. Der Verein sii-kids & -talents e.V. ging dabei leer aus …

Der Reinfelder Verein hilft nur indirekt sozialschwachen Kindern, in dem er kostenlose Kurse, etc anbietet – siehe Dokumentation. Er ist eingetragener Verein und steuerlich begünstigt, weil er gemeinnützige Bildungsarbeit leistet. Nicht passend zum Auftrag von “Rock am Schloss” … Der LIONS-Club-Vorstand durfte sii-kids nicht berücksichtigen.

Aber: Die Bildungsarbeit, die der sii-kids & -talents e.V. leistet, werden gut geheißen und deshalb rief der LIONS-Club Präsident Dirk Möller am 17.11.18 bei Vereinsvorstand an und verkündete:

“Ihre Arbeit würden wir gerne unterstützen und einen Betrag von 400,- € überweisen!”

Vielen Dank für diese Unterstützung! Die Mitglieder und Vorstandsmitglieder freuen sich, insbesondere die Jugendredakteure von erkant.de, die auch hiervon wieder profitieren werden.

Übrigens steht sii-kids schon eine Weile zudem mit dem LIONS Club in Kiel in Kontakt – dabei geht es um die Jugendbotschafter, die jährlich gesucht werden.

Link zur Website: http://rock-am-schloss.net/

Presse-Info von sii-kids & -talents e.V.

Bereits seit 1962 gibt es den Jugendkulturring Stormarn. Ziel ist es, Jugendliche ab 14 Jahren für das Theater zu begeistern. Pünktlich zum Start ins neue Schuljahr bietet er auch diese Saison ein spannendes Theaterprogramm.

Veranstaltet werden insgesamt fünf Theaterfahrten nach Hamburg und Lübeck.

Das Besondere: Die Jugendlichen werden mit Bussen an circa 20 Stationen in ganz Stormarn abgeholt und natürlich auch wieder zurückgebracht. Zu den mit Sorgfalt ausgewählten Stücken zählen in diesem Jahr sowohl Musicals und Komödien als auch ein Krimi: „Edgar Wallace: Der Frosch mit der Maske“ im Imperial Theater, „Adel verpflichtet“ im Ernst Deutsch Theater, „Catch me if you can“ im Altonaer Theater, „Soul Kitchen“ im Ohnsorg Theater und „West Side Story“ im Theater Lübeck.

Das Abo kostet € 45,- und beinhaltet alle fünf Theaterbesuche inkl. Busfahrt. Geschwisterkinder zahlen sogar nur € 40,-.

„Wie auch in den letzten Jahren fahren wir wieder ins Imperial Theater. Die Krimis von Edgar Wallace erfreuen sich großer Beliebtheit und sind ein absolutes Muss“, so Alexandra Carsten, die für die Betreuung der Abonnenten zuständig ist. „Besonders gespannt sind wir auf „Catch me if you can“. Die Gaunerkomödie wurde von den Burgfestspielen Jagsthausen als Musical umgesetzt und lief dort bereits unglaublich erfolgreich.“

Jaqueline Malchau, die für die Organisation der Busfahrten zuständig ist, ergänzt: „Wir sind letztes Jahr zum allerersten Mal ins Ohnsorg Theater gefahren und waren uns nicht sicher, ob Plattdeutsch bei den Jugendlichen ankommt. Aber der Theaterbesuch war ein so großer Erfolg, dass wir auch dieses Jahr ins Ohnsorg Theater fahren werden. Die Komödie „Soul Kitchen“ basiert auf dem Film von Fatih Akin“. Aber auch „Adel verpflichtet“ und natürlich „West Side Story“ werden bestimmt grandios.“

„Wir hoffen, dass die Jugendlichen von der Auswahl der Stücke wieder genauso begeistert sind wie wir“, so Karin Röckendorf.

Anmeldeschluss ist der 15. September 2018.

Nähere Infos sowie das Anmeldeformular stehen auf der Internetseite: www.jkr-stormarn.de

Infos gibt es auch telefonisch unter: 04102-6076797 oder per Mail unter: info@jkr-stormarn.de erreichbar.

Foto: Jugendkulturring

Zu sehen von links: Karin Räckendorf, Thomas Kock, Jaqueline Malchau (Ansprechpartner für die Busse), Alexandra Carsten (Pressewart und Ansprechpartner für die Theater), Sascha Ludwig (2. Vorsitzender), Hedda Neidl, Dina Ketels-Grimm (Kassenwart). Nicht im Bild: Stefan Kolditz, Andrea Rie

Der alte und neue Vorstand des Kreisjugendring Stormarn (von links): Stefanie Rüder, Melf Behrens, Lukas Arndt, Max Wiechmann, Tim Grammerstorf, Uwe Sommer, Yannick Klix, Christian Wenzel, Clint Schütz, Stefan Kühl, Till Stange

Die 71. Vollversammlung des Kreisjugendrings Stormarn stand ganz im Zeichen des Ehrenamtes. Über 130 aktive Jugendgruppenleiter (kurz: JGL) haben im Reinfelder Schulzentrum eine neue Richtlinie zur Aufwandsentschädigung für aktive JGL beschlossen, die es in sich hat: Allein die Zahl von Aktiven, die zukünftig eine Aufwandsentschädigung erhalten können, hat sich verdoppelt.

Möglich wurde diese Änderung durch die grundsätzliche Bereitschaft zur deutlichen Anhebung der bis dato bestehenden Kreisförderung von 9.400 Euro auf 20.000 Euro. Die jeweilige Höhe der Aufwandsentschädigung variiert je nach Anzahl der eingegangenen Anträge.

Der Landrat machte zudem noch einmal deutlich, wie wichtig die Aktivitäten des Kreisjugendrings und seiner Mitgliedsverbände für den Kreis Stormarn sind. Er hofft, dass auch die Gemeinden und Städte des Kreises das tolle Engagement der Ehrenamtlichen mit den notwendigen Förderungen unterstützt.

Der Kreisjugendring Stormarn e.V. ist die Arbeitsgemeinschaft Stormarner Jugendverbände.

Er vertritt die Interessen von 183 Mitgliedsorganisationen, denen zur Zeit mehr als 36.000 Kin­der und Jugendliche angehören.

„Die neue Richtlinie ist eine wirkliche Verbesserung für die vielen in der Jugendarbeit ehrenamtlich Aktiven“, freut sich Stefan Kühl, alter und neuer Vorsitzender des Kreisjugendringes. Jugendbildungs-, Freizeit- und Erholungsmaßnahmen – die Arbeit der Jugend­verbände in Stormarn wird vor allem durch die mehr als 1200 ehrenamtliche JGL getragen.

Der KJR auf Facebook:
http://www.facebook.com/KreisjugendringStormarn

24.9. abends – die Ergebnisse:

Erststimme (Bundesebene)

CDU 32,8 %
SPD 20,4 %
AFD 13 %
FDP 10,5 %
Linke 9,1 %
Grüne 9 %
sonstige 5 %

Zweitstimme in SH, Wahlkreis Ostholstein/Nord-Stormarn

Quelle: https://www.bundeswahlleiter.de


24.9. morgens:

Wer wird gewinnen? Läuft die Wahl fair ab? Wer vertritt die Meinung des Volkes? Lies dazu gerne auch den Artikel zur Podiumsdiskussion neulich in der Schule.

Zur Wahl steht:
• die CDU mit Dr. Angela Merkel (die bisherige Bundeskanzlerin)
• die SPD mit Martin Schulz

• die Grünen mit Katrin Göring- Eckard
• die Linke mit Dietmar Bartsch
• die FDP mit Christian Lindner
• die AFD mit Alice Seidel

Angela Merkel und Martin Schulz kämpften in den letzten Wochen beide für ihren Sieg und möchten Bundeskanzler werden! Die CDU liegt bis jetzt knapp vor der SPD, doch das kann sich alles noch ändern.
Viele warten schon gespannt auf das Ergebnis, das heute Abend im Radio und bei verschiedenen TV-Nachrichten-Sendungen verkündet werden wird.

Hier sind einige Sendungen aufgezählt:

Ihr seid schon über 18 und dürft wählen? Dann geht noch bis 18:00 Uhr hier in Reinfeld, in das Wahlbüro in der Mensa der KGS / Ganztagszentrum oder in der Grundschule/MCS.

Bist Du jünger? Dann wähle hier zum Spaß:

Bundestagswahl - wärest Du schon wahlberechtigt - wen würdest Du wählen?

  • sonstige o. würde keine wählen (40%, 4 Votes)
  • Bündnis 90/ Die Grünen (20%, 2 Votes)
  • CDU (10%, 1 Votes)
  • SPD (10%, 1 Votes)
  • FDP (10%, 1 Votes)
  • Die Linke (10%, 1 Votes)
  • AfD (0%, 0 Votes)

Total Voters: 8

Loading ... Loading ...

Links zu weiteren Infowebseiten:

Link zu einer Wahlhelfer-App:

https://play.google.com/store/apps/topic?id=android_excellence_apps_germanelections2017