In dem Song “under the sun” geht es ums Verlieben – er ist von einem deutschen Sänger!

Wer ist Roosevelt?

Roosevelt wurde, unter dem Namen Marius Lauber, in Viersen in Nordrhein-Westfalen geboren. Als Schüler gründete er mit anderen Schülern seiner Schule die Indierockband “Beat! Beat! Beat!”, in der er Schlagzeuger war.

Als Roosevelt volljährig wurde, schloss er mit seiner früheren Band ab und zog nach Köln. Dort bekam er mehr und mehr House und Techno zu hören. Das inspirierte ihn dazu, sich ebenfalls an elektronischer Musik zu versuchen. Mit Erfolg. Nach mehreren Praktika bei verschiedenen Kölner DJs veröffentlichte er 2012 seine erste Single “Sea”.

Diese Single gefiel dem Plattenlabel “Greco Roman”, so gut, dass sie ihm sofort einen Plattenvertrag anboten. Im folgenden Jahr schrieb er drei weitere Songs, welche zusammen mit der Erfolgssingle “Sea” auf der EP “Elliot” veröffentlicht wurden.

Den Medien gefiel Roosevelts Musik so gut, dass das US-Magazin “Guardian” ihn als “talentiertesten Künstler, der sich je nach einem US-Präsidenten benannt hat” gewählt hat. Und die Presse will mehr von Roosevelt hören, doch vorerst tut sich nichts.

Erst 2016 veröffentlicht Roosevelt mit seinem gleichnamigen Debütalbum, wieder neue Musik. Mit immer größer werdendem Erfolg trat er im Vorprogramm verschiedenster Bands, unteranderem “The Crystal Fighters” und “Hot Chip” auf. Im Zuge der Veröffentlichung seines Debütalbums tourte er über eine längere Zeit durch die USA und Europa und trat bei verschiedenen Festivals, wie dem “Primavera Sound Festival” in Barcelona, oder dem “Sziget” in Budapest in Ungarn auf.

Durch seine Praktika bei den DJs in Köln konnte er auch einige Qualitäten als DJ sammeln, welche er unter anderem als “Resident DJ”, also als immer wiederkehrender, regelmäßiger DJ der “Total Confusion Party” in Köln unter Beweis stellte. Weitere Clubs, in denen er auflegte, waren z.b. das “Fabric” in London, die “Panorama Bar” in Berlin oder der “Social Club” In Paris.

Zusätzlich zu den stationären Clubs mixte er auch im Berliner “Broiler Room”. Der  “Broiler Room” ist ein Musikprojekt, bei dem verschiedene DJs in einem kleinen Raum, vor einer Reihe von Zuschauern auftreten, während die Leute, die nicht an dem Event teilnehmen können, einen Livestream im Internet verfolgen. Im Anschluss an den Livestream, wird das DJ-Set dann als Video hochgeladen.

2018 veröffentlichte Roosevelt dann mit “Young Romance” sein zweites Studioalbum.

Ich finde, dass der Song gut zu einem gemütlichen Lagerfeuer mit Freunden im Sonnenuntergang passt, weil sich die elektronischen Beats gut an Roosevelts sehr klare und sehr angenehme Stimme anpassen.

Ein kleiner Tipp von mir: Hört euch den Song nicht in großer Lautstärke an, denn ich finde, dann geht die Lagerfeuerstimmung ein bisschen flöten. (Redakteur: ToN).


Dieser Artikel gehört zur erKant-Serie “Throwback Summer 2019” von Redakteur Tobias, in der alle zwei Wochen (am WE) ein Song und sein Sänger (m/w/d) oder Band vorgestellt wirdbekannte, wie unbekannte. Video dazu: siehe unten.

Beitragsbild: Offizielles Pressematerial © City Slang Records

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.