, ,

Upcycling & T-Shirt-Designs von Jugendlichen

Das Upcyceln von Kleidung ist kreativ, macht Spaß, spart Geld und macht aus jedem Kleidungsstück etwas Besonderes! Während eines Jugend-Kunst-Workshops haben Jugendliche ganz besondere Designs entworfen, einen T-Shirt-Shop aufgebaut und waren in der Kleiderkammer vom DRK Reinfeld zu Besuch – siehe Video-Interview unten. Aber nicht nur das: Upcycling ist gut für die Umwelt.

Die 3. Jugend-Kunst-Werkstatt des Vereins sii-kids & -talents e.V. fand in den Osterferien an 5 Tagen hintereinander statt. Das erneut digital, denn es waren Jugendliche aus SH, NRW & Niedersachsen im Alter von 14 bis 17 Jahren dabei. Kunstthema: die Nachhaltigkeitsziele 12 und 16. Im Workshop erfuhren die Teilnehmer natürlich etwas über Nachhaltigkeit, sahen dazu Videos, diskutieren, aber entwarfen die meiste Zeit über eigene künstlerische Motive, die dazu passen – auf Kleidung und Tablets.

Die digitale Kunstausstellung dazu ist auf Media4teens zu sehen, der T-Shirt-Shop (non-profit) mit einigen Motiven bei Spreadshirt.


Beim Nachhaltigkeitsziel 12 geht es um nachhaltigen Konsum und Produktion.

Menschen sollen über nachhaltigen Konsum (z.B. bei Kleidung) informiert und natürliche Ressourcen effizient genutzt werden; Abfälle vermieden und Müll recycelt werden; Chemikalien umweltverträglich genutzt oder durch biologische Stoffe ersetzt; Nahrungs­mittel­ weniger verschwendet werden, etc. Kinder & Jugendliche können z.B. beim Kauf und Nutzung von Kleidung viel dafür tun: Klamotten mit Bio- oder Ökosiegel kaufen; Klamotten nicht gleich wegwerfen, sondern wieder- & weiterverwenden (wie hier im Workshop: upcyceln) und z.B. an Kleiderkammern spenden, in Second-Hand-Läden kaufen; etc.

Beim Nachhaltigkeitsziel 16 geht es um Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Es soll friedliche Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung gefördert, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglicht und Grund­frei­heiten für Alle geben. Alle Formen der Gewalt und die gewaltbeding­te Sterb­lich­keit (wie im Krieg) verringert, Missbrauch und Aus­beutung von Kindern und alle Formen von Gewalt gegen Kinder beendet werden, etc. Durch den Angriffskrieg auf die Ukraine sind diese Ziele in Europa fürs Erste zerstört worden!  Bis 2030 (Zeitpunkt, zu dem alle SDG´s eigentlich umgesetzt sein sollen) ist der Wiederaufbau der Ukraine zu einem friedlichen Land mit glücklichen Menschen und funktionierender Infrastruktur kaum möglich.

Anti-Kriegs-Motive entworfen.

Da der Ukraine-Krieg viele Menschen sehr bewegt, die Workshop-Teilnehmer auch, wurden überwiegend Anti-Kriegs-Motive entworfen. Das auf alter Kleidung, die so vor dem Müll gerettet worden ist. Einige davon wurden zu kleinem Preis in der Reinfelder Kleiderkammer  /-shop vom DRK (Deutsches Rotes Kreuz) gekauft. ErKant war dabei und interviewte die Damen, die den Shop leiten. Beantwortet wurden Fragen wie: Woher kommen die Sachen eigentlich? Darf dort jeder etwas kaufen? Und sind das gute Sachen? Siehe Video!

Öffnungszeiten des DRK-Kleidershops: Do u. Fr. von 14:00 bis 16:00 Uhr sowie nach Vereinbarung. Adresse:  Holländerkoppel 8, 23858 Reinfeld.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.