Im Oktober finden einige Aktionen und Events in Reinfeld statt, die auch für Jugendliche und Familien mit Kindern interessant sind. Zum Beispiel der “Feuerabend” auf dem Marktplatz (1); das Abfischen mit (Karpfen-) Fest am Herrenteich (2); eine digitale Bildungsreihe für ehrenamtlich tätige Jugendliche und Erwachsene / Vereine (3); sowie kostenfreies Obsternten (4). Eine bunte Mischung an Aktivitäten, wovon einige im Corona-Jahr 2020 nicht stattfinden durften.


(1) Der “Feuerabend” auf dem Marktplatz ist am 22.10. von 18-22 Uhr

Idee und Organisation kommen vom “Runden Tisch”. Die Feuerwehr ist dabei und passt auf. Der Bauhof stellt Feuerschalen auf und bringt Holz mit. Musik und Strohballen zum Sitzen wird es geben. Gäste können unangemeldet kommen, bringen aber unbedingt Essen und Getränke selbst mit – auch zum untereinander Teilen. Auch weitere Holzscheite wären toll, schrieb der Veranstalter. Die Redaktion drückt die Daumen, dass sich der Sturm bis dahin gelegt hat!


(2) Abfischen mit (Karpfen-) Fest am Herrenteich

Am Samstag, 23.Oktober, beginnt das Fest um 16.00 Uhr mit einer Schlager- & Disco Fox-Party mit NDR TOP DJ Michi Wittig. Es folgen eine Feuershow und ein Überraschungsgast aus der Schlagerwelt im Abendprogramm, wo sich traditionell viele Jugendliche und alteingesessene Reinfelder treffen.  Am Sonntag, 24.Oktober wird der “Herrenteich” (ein Stausee) abgefischt. Besucher können dem Fischpächter und seinen Leuten dabei zusehen. Umrahmt wird das Abfischen auf dem Karpfenplatz mit einem Familienprogramm und Buden, in denen Backwaren und Getränke sowie Bratwurst & Steaks, Kaffee und Kuchen angeboten werden. Veranstalter des Marktes ist die Firma Huss Events.


(3) Ab 28.10. gibt es das kostenfreie Kursangebot “Lokale Akteure werden digital”.

Es handelt sich dabei um eine Kursreihe mit 6 Terminen, in denen sich gemeinnützige Organisationen aus der Kinder- und Jugendarbeit digital weiterbilden können. Mitmachen können Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene. Darin geht es um Videokonferenzen führen; Flyer, Logo, etc. digital gestalten, Online- und Social-Media-Marketing, digitale Projektarbeit und Weiteres. Es kann vor Ort im Lernatelier im Ganztagszentrum (Bi-Weg) sowie per Videokonferenz teilgenommen werden. Veranstalter und Organisator ist der sii-kids & -talents e.V. Eine Anmeldung ist notwendig (klicke hier).


(4) Erlaubter Mundraub: spare Geld durch Obsternten

Die gemeinnützige Plattform “Mundraub”  ist die größte deutschsprachige Plattform auf der kostenfrei öffentliche und wilde Streuobstwiesen und -reihen gefunden werden können. Dort gibt es Essbares, vor allem Gemüse und Obst, welches kostenfrei geerntet werden kann. Das Ernten schont den Geldbeutel, macht insbesondere mit Kindern Spaß und schafft (wieder) eine Verbindung zur Natur. Auch beim Kochen und Einmachen der geerntete Lebensmittel haben viele Menschen Freude – auch Jugendliche 🙂

Auch in Reinfeld gibt es solchen Obstbestände. Bis auf Holunder am Herrenteich, findet man auf Mundraub.org aber nichts. Die Stadtverwaltung veröffentlichte seine Ernteorte anderweitig.

In Reinfeld ist das kostenfreie Ernten bis zum 31.10.21 erlaubt.

Äpfel, Birnen, Zwetschgen und Quitten können an folgenden Standorten gefunden werden:

– Streuobstwiese Sandkoppel (Neuer Garten, Ecke Schuhwiese)
– Streuobstwiese Ahornweg
– Obstreihe am Wanderweg zur Badeanstalt
– Obstreihe im Bischofsteicher Weg (nahe Schule)
– Streuobstwiese hinter dem Containerstellplatz Bischofsteicher Weg
– Obstreihe Jahnstr. (nahe Tennisplatz)
– Obstreihe in der Alten Feldstraße
– Fohlenkoppel

Die Regeln dabei (Quelle: Stadt-Homepage):

  • Obst darf zum Probieren gerne gepflückt und in kleinen, haushaltsüblichen Mengen mitgenommen werden.
  • Bäume und Sträucher sollten vorsichtig behandelt werden, damit keine Äste abbrechen und die Bäume keinen Schaden nehmen.
  • Das Klettern auf den Bäumen ist nicht gestattet.
  • Auch die Natur um den Ernteplatz sollte schonend behandelt werden.
  • Festes Schuhwerk ist zu empfehlen.
  • Tiere dürfen nicht mitgeführt werden.
  • Das Betreten der Flächen und das Pflücken erfolgt auf eigene Gefahr.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.